Musikschule Eberbach
mit den Mitgliedsgemeinden Eberbach und Schönbrunn

Eltern-Kind-Gruppe "Musikwichtel"

In dieser Eltern-Kind-Gruppe werden die Kleinsten zusammen mit einem Elternteil spielerisch an die Musik herangeführt. Schon der Herzschlag der Mutter ist für Babys das erste Musikerlebnis. Das gemeinsame Singen, vor allem in frühen Jahren, ist eine wichtige Voraussetzung für die spätere musikalische Entwicklung des Kindes. Bei den Musikzwergen wird aber nicht nur Freude am Singen und Sprechen geweckt. Es wird auch gemeinsam getanzt und auf verschiedenen Orff-Instrumenten musiziert.


Kindergruppen "Musikzwerge" und "Orffinos"

Ziel dieses Unterrichts ist die individuelle Musikalität eines jeden Kindes auszubilden und zu fördern. Er behandelt die Wechselbeziehung zwischen Musik, Bewegung und Wahrnehmung als gleichwertige Komponenten und sieht das Kind als gestaltendes Wesen. Die Themen, die u.a. Jahreszeiten, verschiedene Kulturen und die Tierwelt behandeln, haben verknüpfenden Charakter und gehen über rein elementare Inhalte hinaus. Spielerisch werden Instrumente aus dem Orff-Instrumentarium erlernt, z.B. Xylophon, Metallophon, Rasseln oder Trommeln. Es geht nicht nur um die ausschließliche Vorbereitung und Vermittlung instrumentalspezifischer Inhalte. So umfasst der Lehrinhalt beispielsweise auch das Spielen und Singen außereuropäischer Rhythmen und Lieder, zu denen Kinder aus Erfahrung einen natürlichen und leichten Zugang finden.


„Eberbacher Musikgarten“ in den Kindergärten

Für die ältesten Kinder in den Eberbacher Kindergärten gibt es seit Oktober 2006 ein musikalisches Angebot, das in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde, dem Katholischen Bezirkskantorat und der Musikschule Eberbach verwirklicht wird. Zwei Lehrkräfte unterrichten wöchentlich mit dem Schwerpunkt Musikalische Früherziehung, Singen oder Orffspielkreis in den Eberbacher Kindergärten. Nach diesem Jahr können sich die Kinder entscheiden, in welcher Musikrichtung sie weiter machen wollen. Dieses Angebot ist jedes Jahr auf breite Resonanz gestoßen und wird im neuen Schuljahr wieder angeboten.
Im Juli gegen Ende des Schuljahres findet jedes Jahr ein sommerliches Abschlussfest im kath. Pfarrheim St. Nepomuk statt, an dem die Kinder und deren Lehrkräfte einen Abschnitt aus ihrer Arbeit präsentieren. Eingeladen sind alle angehenden Eberbacher Musikgartenkinder, Eltern, Freunde, Verwandte und Interessierte. Der Termin wird rechtzeitig über die Kindergärten und die Presse bekannt gegeben.



Orffinos_Lenya_klein

Elementare Musikerziehung MS Eberbach


Unser Konzept im Überblick


Förderprogramm Singen-Bewegen-Sprechen

Schulfähigkeit bilden, begleiten und unterstützen Musik im sozialen Kontext: Lernen von sozialer Kompetenz und Intelligenz, Konzentration, Sprache, Motorik/Bewegung, Steigerung des Selbstvertrauens Inhalte richtet sich nach dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung der Kindergärten in Baden-Württemberg mit den 6 Orientierungsfeldern: Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl/Mitgefühl, Sinn/Werte/Religion

Zusammengefasst:
  • Musik macht schlau!
  • Die Hirnzentren für Kreativität, Lernen, Sprache, Gedächtnis und Emotionen werden stimuliert.
  • Musik fördert die kognitive Fähigkeit,
  • Musik fördert die ganzheitliche Entwicklung,
  • Musik stärkt das soziale Miteinander und das Zusammengehörigkeitsgefühl,
  • Musik fördert das positive Selbstbild des Kindes.

Kontakt